PRP oder Vampir Lifting

Vampir Lifting oder in der Fachsprache als PRP-Plasmalift bekannt, ist eine regenerative Therapie zur Hautstraffung und Verjüngung. Es ist eine sogenannte minimalinvasive Behandlung und dient mit dem Einsatz körpereigener Zellen der Prävention verfrühter Hautalterung, der Reparatur von Hautschäden sowie der Therapie bei Wundheilungsstörungen.

 

Es handelt sich um eine Behandlung mit PRP ( Platelet-Rich Plasma = Plättchen-reiches Plasma) aus Eigenblut. Die Technik stammt aus der Regenerationsmedizin und der Stammzellenforschung.

 

Wie funktioniert Vampir Lifting (PRP)?

 

Zunächst wird Blut aus der Armvene entnommen und zentrifugiert. Durch diesen Vorgang trennen sich die Bestandteile des Blutes in das rote Hämatokrit und konzentriertes Blutplasma. Dieses Blutplasma ist PRP: Plättchen-reiches Plasma, ohne die roten Blutkörperchen, aber mit einer hohen Anzahl an Blutplättchen, Proteinen, Wachstums- und Heilungsfaktoren. Der nun gewonnene, plättchenreiche Anteil des Plasmas wird anschließend ausschließlich in die obere Hautschicht mittels Mesotherapie/ Mikroneedling eingearbeitet.

 

Die Behandlung mit PRP stimuliert in Ihrer Haut die Selbstheilungskräfte, sorgt für den Anschub eines Regenerationsprozesses mit verstärkter Kollagenbildung und Regeneration des Bindegewebes und -im Falle einer Kopfhautbehandlung, - der Haarfolikel, die sich noch in den Folgetagen und -Wochen weiter fortsetzt. Auf Wunsch kann eine hochwirksame Ampulle ( 25€ zusätzlich ) hinzugefügt werden, die diesen Prozess noch zusätzlich verstärkt und unterstützt. Eine kühlende Gelmaske schließt die Behandlung ab.

 

 

Die Resultate sind:

 

Verbesserung des Hautbildes, Hautstraffung, Faltenglättung

Festigung der Hautstruktur

Stimulierung des Haarwachstums

Schnellere Narbenheilung (z.B. Aknenarben)

Mindert das Erscheinungsbild von Rosacea und gedehnten Äderchen

Verfeinerung des Hautreliefs im Bereich des Halses und des Dekolletés

Welche Komplikationen und Nebenwirkungen können bei Vampir Lifting auftreten?

 

Da es sich bei PRP um einen körpereigenen Stoff handelt, ist in der Regel nicht mit allergischen Reaktionen zu rechnen.

 

Es ist evtl. mit einer leichten Rötung zu rechnen, die nach kurzer Zeit wieder abklingt.

 

Es entstehen keine Ausfallzeiten.

 

Generell ist zu erwähnen, dass die Blutqualität natürlich auch immer mit einer gesunden Lebensführung und Ernährung im Zusammenhang steht und damit zu einem positiven Behandlungsergebnis beiträgt.

 

 

Kontraindikationen

 

Bei akuten Hautinfektionen, Schwangerschaft, Stillzeit, einer Reihe von Autoimmunerkrankungen und akuten Herpesinfektionen, sowie Tumorerkrankungen ist von jeglichem minimal-invasiven Eingriff abzusehen.

 

 

Wie häufig sollte die Behandlung durchgeführt werden?

 

Um eine optimale und langanhaltende Wirkung zu erzielen, empfiehlt es sich, 3-4 Behandlungen im Abstand von vier Wochen durchzuführen. Bereits nach der ersten Behandlung kann eine deutliche Verbesserung der Hautstruktur festgestellt werden. In der Regel sind die Ergebnisse einer PRP-Behandlung (Vampir-Lifting) etwa 12 Monate sichtbar. Empfohlen wird eine Auffrischung nach ca. einem Jahr.

 

Kosten pro Behandlung Gesicht / Hals 280€ Jedes weitere Areal ( z. B. Dekolleté, Hände )wird mit 60€ berechnet

 

Kosten pro Behandlung        Kopfhaut 210€

 

Bei Buchung eines Behandlungspakets von 4 Behandlungen reduziert sich der Gesamtpreis um 15%

TEL. 069 133 92 117 • mail: a.hofmann@haut-zart.dewebdesign: LICHTGESTALTEN.TV

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.